jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

schwerer Verkehrsunfall, 17. Oktober

Am 17. Oktober 2017 um kurz vor 7:00 Uhr heulten die Sirenen der Freiwilligen Feuerwehren Lacken, Rottenegg und Bad Mühllacken. Die drei Feuerwehren wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L1511 alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich die Lage wie folgt dar: Im Bereich der Einmündung einer Nebenstraße war es zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Ein PKW wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn geschleudert und kam in einem angrenzenden Feld zu stehen. In diesem Fahrzeug wurde eine Person eingeklemmt.

Die Feuerwehrkräfte sicherten die Unfallstelle ab und begannen sofort mit der Menschenrettung. Die Person wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wagen befreit. Nach der Rettung aus dem Fahrzeug konnte die Person vom Rettungsdienst versorgt und abtransportiert werden. Auch der Lenker des anderen Fahrzeuges wurde verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus eingeliefert.
Im Anschluss an die Rettungsarbeiten wurden die Fahrzeuge geborgen und die Fahrbahn gereinigt. Dabei kam auch der Kran des Rüstfahrzeugs zum Einsatz.

 Um kurz nach 8:00 Uhr konnten die 14 Feuerwehrmitglieder der FF Bad Mühllacken wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.