jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

Verkehrsunfälle, 24. + 23. Jänner

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen war die FF Bad Mühllacken im Jänner im Einsatz:

Aufgrund von Schneefällen waren die Straßen teils extrem Rutschig. An einem der steilsten Straßenabschnitte der Gemeinde geriet der Lenker eines PKW trotz angelegter Schneeketten ins rutschen und landete im Straßengraben. Die FF Bad Mühllacken wurde am 23. Jänner 2019 um 13:58 zur Fahrzeugbergung alarmiert. Die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mühllacken sind bei potentiell winterlichen Fahrverhältnissen stets mit Schneeketten ausgerüstet. Daher konnte das Rüstfahrzeug unmittelbar nach der Alarmierung ausrücken. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug wieder auf die Straße gezogen.

Am 24. Jänner wurde die FF Bad Mühllacken von der FF Mühldorf zur Unterstützung nachalarmiert. Auf der B131 waren drei Fahrzeuge kollidiert. Die FF Mühldorf wurde anfänglich nur zu Aufräumarbeiten alarmiert. Als sich herausstellte, dass wieder erwarten Maßnahmen zur Menschenrettung notwendig waren wurde zur deren Absicherung (2. Rettungsgerät) die FF Bad Mühllacken nachalarmiert. Die Rettungsmaßnahmen waren dann aber rasch abgeschlossen, sodass sich die Tätigkeiten der FF Bad Mühllacken auf das Einrichten einer großräumigen Umleitung beschränkten. So konnte eine größere Verkehrsbehinderung im Berufsverkehr hintangehalten werden.