jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

Auf ein ereignisreiches Jahr 2019

konnten die Mitglieder der FF Bad Mühllacken bei der Vollversammlung am 5. Jänner zurückblicken: Die 84 aktiven Mitglieder rückten zu 13 Brand- und 69 technischen Einsätzen aus. Einen besonderen Schwerpunkt im Jahr 2019 bildete die Ausbildung der gesamten Mannschaft. Bei der „Bezirksleistungsplakette in Gold“ wurden alle Mitglieder des Aktivstandes und der Jugendgruppe sowohl persönlich als auch in der Gruppe geprüft. Den Abschluss des Großprojekts bildete eine Großübung mit mehr als zehn Feuerwehren. Nachdem die Bewerter den Ausbildungsstand in der Feuerwehr Bad Mühllacken eingehend überprüft hatten wurde von Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandant die Urkunde, auf der alle TeilnehmerInnen namentlich vermerkt sind übergeben.

 
Auch abseits von Einsatz- und Übungsdienst engagierten sich die Mitglieder vielfältig: Mit der Organisation von Veranstaltungen (insbesondere dem FEST auf der BADEWIESE) leisten die Mitglieder einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des laufenden Betriebs. Die Wettbewerbsgruppen der Aktiven starteten durch und konnten eindrucksvolle Ergebnisse einfahren (Damengruppe: Landessieg in Silber, Herren: 4. Platz in Bronze). Die Jugendgruppe zeigte bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz eindrucksvoll auf und konnte den Weltmeistertitel abermals in die Gemeinde holen. Für Einsätze, Ausbildung, Veranstaltungen und Bewerbswesen waren die Mitglieder insgesamt über 30.000 Stunden im Feuerwehrdienst!
 
Kommandant Hauptbrandinspektor Rudi Gattringer gab bei seiner abschließenden Ansprache einen Ausblick auf das Jahr 2020: Neben den „üblichen“ Herausforderungen steht die Abhaltung des Abschnittsbewerbes am 4. Juli 2020 an. Weiters erfordert die anstehende Ersatzbeschaffung des Rüstlöschfahrzeuges die intensive Auseinandersetzung mit den zukünftigen Herausforderungen: Schließlich soll ein Fahrzeug beschafft werden, das Anforderungen in den nächsten Jahrzehnten gerecht wird.