jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

schwerer Verkehrsunfall – Wasseraustritt aus beschädigtem Hydranten

Am 3. November 2014 um 15:30 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Mühllacken zu einem Verkehrsunfall auf der B131 gerufen. Am Einsatzort ergab die Erkundung durch den Einsatzleiter, dass zwei Fahrzeuge heftig zusammengeprallt waren. Im Zuge dieses Unfallgeschehens wurde ein neben der Straße befindicher Hydrant so schwer beschädigt, dass Wasser in großen Mengen austrat.
Die beiden Verletzten Lenker wurden bereits vom Rettungsdienst, dem Samariterbund und dem Roten Kreuz, betreut. Aufgrund des Unfallgeschehens wurde die B131 im Bereich des Unfalles für die Dauer der Aufräumarbeiten komplett gesperrt und eine lokale Umleitung eingerichtet.
Neben der Sicherstellung des Brandschutzes wurde von der Feuerwehr der Hydrant in Zusammenarbeit mit zwischenzeitlich eingetroffenen Gemeindearbeitern außer Betrieb genommen. Bis dahin waren allerdings schon mehrere tausend Liter Wasser ausgetreten. Dadurch wurde das aus den schwer beschädigten Fahrzeugen ausgetretene Öl auf eine große Fläche verteilt – um diese Verunreinigung zu beseitigen wurde von den 14 ausgerückten Feuerwehrmitgliedern Ölbindemittel eingesetzt.
Nachdem die Verletzten versorgt und abtransportiert sowie die Spuren des Unfalles beseitigt waren die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Mühllacken war mit 14 Mitgliedern etwa zwei Stunden im Einsatz.
IMG_0332
IMG_0335
WP_20141103_15_44_10_Pro
WP_20141103_15_45_14_Pro