jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

Rüstfahrzeug mit Kran

Im September 2016 konnte nach mehrjähriger Planungs- und einjähriger Bauzeit das neue Rüstfahrzeug mit Kran in Dienst gestellt werden. Der Austausch war notwendig, da das alte Fahrzeug mit einem Alter von 33 Jahren den Anforderungen des Einsatzdienstes nicht mehr genügte und die laufenden Wartungskosten das Budget der Feuerwehr belasteten.

In Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrkommando und der Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau konnte ein funktionales Fahrzeug beschafft werden. Der Ladekran wurde aus Mitteln des OÖ Katastrophenschutzes beschafft und zur FF Bad Mühllacken verlagert. Im Bedarfsfall kann das Rüstfahrzeug von allen Feuerwehren der Region angefordert werden.

Mit der Auslieferung des Rüstfahrzeges startete ein umfangreiches Ausbildungsprogramm für die Maschinisten. Alle Maschinisten müssen eine staatliche Prüfung zum Kranführer ablegen – darüber hinaus werden interne Schulungsmaßnahmen durchgeführt. Diese startet mit einer dreiteiligen Einschulung, die die grundlegenden Funktionen von Kran und Fahrgestell umfasst. Danach festigen die Kranführer bei weiteren Übungen den sicheren Umgang mit dem Kran.
Im zweiten Block wird der Umgang mit Kranseilwinde, Arbeitskorb und Holzzange erlernt. Besonders der Einsatz mit dem Arbeitskorb erfordert perfektes Beherrschen der Kranfunktionen und Sicherheitsmaßnahmen.

Darüber hinaus muss jeder Maschinist eine Übungsfahrt im Umfang von etwa 50km mit einem Fahrschullehrer absolvieren.

Das Fahrzeug:

bild-2

weitere Fotos finden Sie unter folgendem LINK:
https://www.flickr.com/photos/bfkuu/albums/72157674704882515


Technische Daten:

Fahrgestelltyp: Atego 1729 AF 4×4
Radstand: 3900mm
Leistung: 210 kW/290 PS
Getriebe: vollautomatisches Wandlergetriebe Allison P3000 mit Geländeuntersetzung, Längs- und Quersperren
Abmessungen: LxBxH: 7700 x 2500 x 3400
Höchstzulässiges Gesamtgewicht: 16.500 kg
Baujahr: 2016
Aufbauer: Rosenbauer

Besonderheiten des Aufbaus:
– Ladekran Palfinger 18502SH D, Reichweite 16,8m, 17,6mt
– Einbauseilwinde Rotzler Treibmatic TR080 (2-Gang) Zugkraft 80kn (8to)
– Einbaugenerator 30kvA
– LED Verkehrsleiteinrichtung im Heck
– LED Umfeldbeleuchtung an allen Seiten
– LED Geräteraum- und Dachflächenbeleuchtung
– LED Sondersignalanlage (zusätzlich je zwei Blitzleuchten nach vorne und hinten)
– Rückfahrkamera

Beladung

Das Rüstfahrzeug führt Beladung für ein breites Spektrum an technischen Einsätzen mit. Ob schwerer Verkehrsunfall, Tierrettung, Schadstoffaustritt oder Katastropheneinsatz – die umfangreiche Beladung kommt bei vielen Einsätzen das Fahrzeug bei unzähligen Einsätzen erfolgreich eingesetzt werden.

Auszug aus der Beladeliste:

Geräteraum 1:
– Hydraulikaggregat mit zwei Teleskoprettungszylindern und Pedalschneider
– Schwelleraufsatz
– Schutzdeckenset
– Abstützsystem Weber Stab-Fast ALU (Pkw) und Stab-Fast XL (Lkw)
– LKW-Rettungsplattform
– Minihebekissen samt Zubehör
– Kranzubehör (Material für Seilwindenbetrieb, div. Kranhaken, 5 verschiedene Kettengehänge)
– Motorkettensäge Stihl (mit Forsthelm und Schnittschutzbeinlingen)
– Motortrennschleifer
– Tierrettungsset (Hebegeschirr für Pferde und Rinder)
– Werkzeugwand
– Schaufel und Besen
– Ölbindemittel
– Nägel, Schrauben, Geüstklammern, Bindedraht
– vier Stück Rangierroller
– Funkfernbedienung für Kran
– 6-fach Ladegerät für „Milwaukee-Akkus“

Geräteraum 2:
– Greifzug mit Seil (20 und 50m) und Freilandverankerung
– div. Schäkel
– Umlenkrollen (140kn und 220kn)
– Zahnstangenwinde
– Absicherungsmaterial (Absperrpflöcke, Absperrband, Verkehrsleitkegel, Weitwarnblitzleuchten, Triopan)
– Teleskopleiter 4,2m
– Feuerlöscher
– div. Drahtseile
– Beleuchtungsmaterial und Stromkabel

Geräteraum 3:
– drei Atemschutzgeräte mit Reserveflaschen (6,8l Composite) und Atemschutzmasken
– Korbschleiftrage und Spineboard
– Rettungsleine, Feuerwehrgurte- Deckensteher in verschiedenen Längen (12 Stück)
– Hebekissen 1Bar, zwei Stück
– Rundschlingen (8to, 4to, 3to)
– Hebebänder (5to)
– Sanitätsrucksack, Wolldecken
– zwei Sets für Absturzsicherung (5-Punkt Gurt, 60m Seil, Bandfalldämpfer und Zubehör)
– zwei Chemikalienschutzanzüge und Chemieschutzhandschuhe
– Schwimmwesten
– Arbeitsleinen
– Müllsäcke

Geräteraum 4:
– Unterlegeholz, Keile- Hygieneset und Einmalanzüge
– Akkuwerkzeug: Akkuschrauber, Schlagschrauber, Trennschleifer, Bohrhammer, Säbelsäge und Handkreissäge
– Bohrhammer 230V groß und klein
– Säbelsäge 230V
– div. Zubehör (Bohrer für Stein und Holz, div. Trennscheiben und Sägeblätter)
– Abdichtmaterial (Auffangwannen, Dichtmaterial

Dachbeladung:
– hydraulischs Hebekreuz bis 3500kg mit Radhebeklammern
– Dreibein zur Schachtrettung
– Pölzholz
– 4-teilige Steckleiter
– Schnelleinsatzzelt
– Schanzwerkzeug (Schaufel, Besen, Einreißhaken)