jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

Ochsen Entlaufen

Fahndungsaufruf – Ochse flüchtig: Gestern (04.11.2020) sind im Bereich Oberwallsee fünf Jungochsen entlaufen. Vier davon konnten von der FF Bad Mühllacken bzw. dem Landwirt in einem 5-stündigen Einsatz wieder eingefangen werden. Ein schwarz/weißer Jungochse (ähnlich denen am Foto) konnte sich den Anhalteversuchen entziehen und wurde zuletzt im Bereich B132/Gaisberg/Oberwallsee gesichtet. Hinweise zu dem entlaufenen Tier nimmt die Polizeiinspektion Ottensheim entgegen.

Fahrzeugüberschlag auf der B132

BAD MÜHLLACKEN (15.08.2020) Gegen 19.45 kam die Lenkerin eines Kleinbusses mit seinem Fahrzeug von der regennassen B132 bei Bad Mühllacken ab.

Das Fahrzeug überschlug sich in der Folge und blieb anschließend im Straßengraben liegen. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Mühllacken sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges. Während die Lenkerin des Kleinbusses bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt wurde, kam ein am Beifahrersitz mitfahrendes Kind mit dem Schrecken davon. Die B132 war für die Einsatzdauer von rund einer Stunde erschwert passierbar.

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall, 13.06.2020

BAD MÜHLLACKEN (13.06.2020) Gegen 18:45 kollidierten im Bereich der südlichen Ortseinfahrt von Bad Mühllacken zwei Fahrzeuge. Zwei Feuerwehren, Samariterbund, Notarzt und Polizei wurde zur Unfallstelle gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr lagen zwei der insgesamt vier Fahrzeuginsassen verletzt auf bzw. neben der Straße. Diese wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Kräften der Feuerwehr betreut. Paralell dazu stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und richtete eine örtliche Umleitung ein. Insgesamt vier Personen wurden, teils nach notärztlicher Versorgung, in Linzer Krankenhäuser eingeliefert. Die B132 war im betroffenen Bereich für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Unfallursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Seitens der im Einsatz stehenden Feuerwehren Bad Mühllacken und Landshaag waren rund 40 Kräfte vor Ort.

Kaminbrand, 29.04.2020

Ein Kaminbrand erforderte am 29.04.2020 den Einsatz der Feuerwehren Landshaag und Bad Mühllacken. Kurz nach der Alarmierung um 20:19 Uhr rückten vier Einsatzfahrzeuge in Richtung Einsatzort in Landshaag direkt an der Donau aus. 

(mehr …)

Kellerbrand, 31.03.2020

Am 31.03.2020 um 11:21 wurde die FF Bad Mühllacken gemeinsam mit den anderen vier Feuerwehren der Gemeinde zu einem Kellerbrand zwischen Freudenstein und Rosenleiten gerufen. In einem Kellerraum waren elektrische Bauteile einer PV-Anlage in Brand geraten. 

(mehr …)

TAGWACHE um 5:23

hieß es für die Mitglieder unserer Feuerwehr am 20.01.2020: Sie wurden zeitig in der Früh zu einer Fahrzeugbergung beim Kreisverkehr B131/B132 alarmiert. (mehr …)

Auf ein ereignisreiches Jahr 2019

konnten die Mitglieder der FF Bad Mühllacken bei der Vollversammlung am 5. Jänner zurückblicken: Die 84 aktiven Mitglieder rückten zu 13 Brand- und 69 technischen Einsätzen aus. Einen besonderen Schwerpunkt im Jahr 2019 bildete die Ausbildung der gesamten Mannschaft. Bei der „Bezirksleistungsplakette in Gold“ wurden alle Mitglieder des Aktivstandes und der Jugendgruppe sowohl persönlich als auch in der Gruppe geprüft. Den Abschluss des Großprojekts bildete eine Großübung mit mehr als zehn Feuerwehren. Nachdem die Bewerter den Ausbildungsstand in der Feuerwehr Bad Mühllacken eingehend überprüft hatten wurde von Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandant die Urkunde, auf der alle TeilnehmerInnen namentlich vermerkt sind übergeben.

(mehr …)

Gefährlicher Brandeinsatz, 12.01.2020

Um 17.50 wurden alle Feuerwehren aus der Gemeinde zum Brand einer Gartenhütte zwischen Rosenleiten und Freudenstein gerufen. Seitens der FF Bad Mühllacken rückte zunächst das RLFA in Richtung Einsatzort aus. Beim Eintreffen kurz nach den ortszuständigen Kameraden der FF Mühldorf fand man eine in Vollbrand stehende Werkstatt im Ausmaß von ca 20x7m vor. Schnell war klar, dass es kein Routineeinsatz werden würde – es wurde dem Einsatzleiter der FF Mühldorf nämlich mitgeteilt, dass sich mehrere Gasflaschen in dem Objekt befinden würden. (mehr …)

Assistenz-Einsatz mit Kran in Walding, 8.12.2019

Auf Anforderung der örtlichen Einsatzort begab sich das Rüstfahrzeug mit Kran am 8.12.2019 gegen 11:30 Uhr zu einem bereits seit zwei Stunden laufenden Brandeinsatz. Bei einem Sägewerk war es im Bereich des Spänesilos und des daneben situierten Heizungsraumes zu einem Brand gekommen. Um einen abschließenden Löscherfolg erzielen zu können war es notwendig, das Dach des Silos samt Verrohrung des Gebläses abzubauen.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde der Kran in Stellung gebracht und in Zusammenarbeit mit der Teleskopmastbühne der FF Walding der am Dach des Silos montierte Fliehkraftabscheider demontiert. Anschließend wurde in Zusammenarbeit mit einem weitern Kranfahrzeug einer ortsansässigen Firma das Dach und sämtliche glosende Holzteile mittels Holzzange entfernt.

Im Anschluss blieb das Fahrzeug samt Besatzung für den Fall unvorhersehbarer Lageänderungen noch etwa eine Stunde bis 14:00 Uhr  in Bereitschaft.

Fotos: Prokesch/BFKUU

Baum auf Stromleitung, 17. November

Baum auf Stromleitung, Leitung abgerissen und unter Spannung: So lautete die Alarmierung für die FF Bad Mühllacken am 17. November um 18:21 Uhr. Die im Feuerwehrhaus trainierende Bewerbsgruppe konnte umgehend die drei Einsatzfahrzeuge besetzen und zum Einsatzort ausrücken.
Schon bei der Anfahrt waren Maschinisten und Gruppenkommandant höchst aufmerksam um eine Gefährdung durch herabhängende Stromleitung hintanzuhalten. Am Einsatzort wurde die Mannschaft bereits von Anrainern – zwei Feuerwehrmitgliedern der FF Bad Mühllacken erwartet und eingewiesen. Die Erkundung ergab, dass drei Bäume in eine 30.000 Volt Stromleitung gefallen waren. Durch den Lichtbogen wurde das Geäst entzündet und gloste vor sich hin. Die Erstmeldung, wonach die Leitung abgerissen sei, bewahrheitete sich glücklicherweise nicht.

Umgehend wurde der Gefahrenbereich abgesperrt und ein Techniker des Netzbetreibers alarmiert. Bis zum Eintreffen des Netztechnikers wurde der betroffene Bereich ausgeleuchtet. In der Folge wurden die Bäume mittels von der Leitung entfernt – nach nur einer Stunde gingen in Bad Mühllacken die Lichter wieder an! Durch die einwandfreie Zusammenarbeit von Netzbetreiber und Feuerwehr konnte die Stromversorgung rasch wiederhergestellt werden.

« Ältere Einträge